Controller/in

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Als Controller lieben Sie das Handling mit Betriebskennzahlen zur steten Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. Der Finanzmarkt ist stark in Bewegung und bietet viele Chancen für Controlling-Experten.

Das sind die Aufgaben

Die heutigen Controller sind nicht mehr reine Zahlenprüfer, die eine Kontrolle der vorliegenden Geschäftszahlen vornehmen, sondern vielmehr proaktiver Berater. Als rechte Hand der Geschäftsleitung machen sie Vorschläge zu Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Einsparpotentialen des Unternehmens. Das Ziel ist eine maximale Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Der Controller erstellt regelmäßige Berichte, anhand dessen neue strategische Ansätze formuliert werden.

Wer den Beruf des Controllers gerne ausüben möchte, der muss sehr gute Kenntnisse im Rechnungswesen mitbringen und kann relevante Zahlen und Fakten anschaulich aufarbeiten. Neben einem ausgeprägten Zahlenverständnis ist es notwendig, ein gewisses Maß an sozialer Kompetenz mitzubringen. Denn nicht selten bringen die Empfehlungen des Controllers Umstrukturierungsmaßnahmen mit sich, welche mit den entsprechenden Mitarbeitern besprochen werden müssen. Ein guter Controller hat sein Augenmerk nicht nur strikt auf die eigenen Unternehmenskennzahlen gerichtet, sondern schaut sich auch auf dem Markt um. Was passiert gerade und welche Trends können dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen?

persona service Jobbörse

  • persona service hat derzeit 60 offene Stellen mit dem Schwerpunkt Controlling!

Die Ausbildung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich zum Controller ausbilden zu lassen. Folgend werden Ihnen die drei gängigsten aufgeführt:

  • Ein betriebswirtschaftliches Studium
  • Weiterbildung zum geprüften IHK Controller
  • Ein duales Studium mit integrierter Ausbildung zum Controller


Das Anforderungsprofil eines Controllers fordert eine hohe IT-Affinität. SAP und Navision gehören hier zu den Standards. Für die Beurteilung von Geschäftsprozessen ist es unabdingbar, dass eine intensive Einarbeitung in die gebräuchlichen IT-Systeme des Unternehmens stattfinden.

In welchen Branchen arbeiten Controller?

Ein Controller findet eine Anstellung in nahezu allen Unternehmen, die eine Mitarbeiteranzahl von 150 Personen überschreitet. Ab dieser Größenordnung macht es Sinn, eine Controllingstelle in einem Unternehmen zu besetzen.

Das bringen Sie mit:

  • Als Controller arbeiten Sie sehr genau, analysieren eine Vielzahl von Kennzahlen und sind in der Lage durchsetzungsstark und empathisch Veränderungen umzusetzen.

Wussten Sie schon, dass …

  • … viele Unternehmen erst ab 200 Mitarbeitern einen eigenständigen Controller beschäftigen? In kleinen Unternehmen wird diese Aufgabe von der Geschäftsführung übernommen.
  • … Controlling ein deutsches Kunstwort ist, das sich von „control“ (steuern) ableitet? Die englische Bezeichnung ist „Management Accounting“.
  • … sich das Controlling zunächst in den USA etablierte, ehe auch in Deutschland Fachkräfte ausgebildet wurden?
  • … es falsch ist, das Controlling mit „Kontrolle“ gleichzusetzen? Vielmehr geht es um die „Steuerung“.


Quelle: www.ausbildung.de/berufe/duales-studium-controlling-consulting/, 20.06.2017

Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der männlichen und weiblichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Controller

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.