Erzieher

Sie sind nervenstark, haben eine Horde Kids im Griff und engagieren sich für eine ideale Entwicklung der nachkommenden Generationen, dann brauchen wir Sie als Erzieher oder Erzieherin.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Erziehers/einer Erzieherin aus?

Ein Erzieher transferiert die theoretischen pädagogischen Lehrinhalte in die Praxis. Sie beobachten die Kinder beim Spielen, sind selber Spielpartner, betreuen die Kinder und sorgen dafür, dass der Nachwuchs entsprechend des Entwicklungsstandes gefördert wird. Ihrem aufmerksamen Auge entgeht nichts. Sie wissen, in welcher Lebenslage das Kind noch Förderbedarf hat und Sie kennen alle Talente der kleinen Wirbelwinde. Mit den Kollegen entwickeln Sie Spielmethodiken, welche die Kreativität der Kinder fördern und ein soziales Miteinander anregen. Im gemeinsamen Dialog mit den Eltern, Medizinern und Psychologen sorgen Sie dafür, dass der Nachwuchs bestmöglich auf die bevorstehenden Herausforderungen der Gesellschaft vorbereitet ist.

Die Ausbildung
Schulabschluss: mittlerer Bildungsabschluss
Die Ausbildungsart: Schulische Aus- bzw. Weiterbildung an Fachschulen/Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)
Dauer: 3-6 Jahre (Vollzeit/Teilzeit)

In welchen Beschäftigungsbetrieben wird ein Erzieher/Erzieherin arbeiten?

Als ausgebildeter Erzieher wird man eine Anstellung in den folgenden Betrieben finden:

  • in Kindergärten
  • in Kinderkrippen und Horten
  • in Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen
  • in Familienberatungs- und Suchtberatungsstellen
  • in Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung 
  • in Erholungs- und Ferienheimen


Welche Anforderungen werden an gelernte Erzieher/Erzieherinnen gestellt?

  • Der Erzieher muss ein sehr großes Verantwortungsbewusstsein mitbringen, da dieser während der Betreuungszeit dafür verantwortlich ist, dass den Kindern nichts passiert und sie gut versorgt sind.
  • Im Falle von verhaltensauffälligen Kindern, weiß der Erzieher, wie zu handeln ist.
  • Als Erzieher nimmt man die Sandwichposition ein zwischen Eltern, Kindern und außenstehenden Personen. Sie sind gekonnt im Zusammenfassen des Entwicklungsstandes und können ein fachmännisches Urteil über den psychischen Zustand des Kindes fällen.
  • Sie beobachten sehr genau und können aus den Beobachtungen Handlungsempfehlungen ableiten.


Diese Fächer sollten Ihnen in der Schule gelegen haben:

  • Ihre Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind so ausgeprägt, dass Sie Kindern fehlerfrei Lesen und Schreiben beibringen können.
  • Sie haben Spaß am Basteln und Musizieren.


Wusstest Sie schon, dass …


Ähnliche Berufe zum Erzieher/in:

  • Pädagoge/ Pädagogin
  • Pflegehelfer/in
  • Sozialpädagoge/Sozialpädagogin


Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Erzieher!

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

Peter K.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.