Fachkraft für Lagerlogistik

„Millionen von Gütern werden jährlich gefahren, geflogen, verschifft. Damit jeder zügig seine korrekte Ware erhält, sorgt die Fachkraft für Lagerlogistik in den Lagerhallen für einen reibungslosen Ablauf – und somit für zufriedene Kunden.“

Wie sieht der Arbeitsalltag einer Fachkraft für Lagerlogistik aus?
Als Fachkraft für Lagerlogistik ist man dafür verantwortlich, dass die Waren im Lager immer zur rechten Zeit am rechten Ort und in der richtigen Menge zur Verfügung stehen. Es erwarten Sie viele organisatorische Aufgaben, wie zum Beispiel das Erstellen von Lagerplänen, die Berechnung von Lagerkosten, das Durchführen von Kontroll- und Inventurgängen und das Kommissionieren von Waren. Sie helfen beim Be- und Entladen der Transporter, kontrollieren Lieferpapiere und stellen sicher, dass die Lieferung vollständig und in Talt bei Ihnen angekommen ist. Anschließend sorgen Sie für eine fachgerechte Lagerung der Ware.

Oftmals ist die Fachkraft für Lagerlogistik auch für das Bestellen neuer Ware sowie das Einholen und Erstellen von Angeboten zuständig. Ihr Arbeitsplatz ist eine Lagerhalle, eine Fabrikhalle, Kühlhäuser und selten auch das Büro. 

Die Ausbildung
Sie sind ein Organisationstalent, bringen technisches Verständnis mit und scheuen sich nicht, auch beim Be- und Entladen der Ware mit anzupacken? Dann verfügen Sie bereits über die drei wichtigsten Eigenschaften, die eine Fachkraft für Lagerlogistik mitbringen sollte. 

Schulabschluss: Hauptschulabschluss oder mittlere Reife
Die Ausbildung: Fachkraft für Lagerlogistik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel.
Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Zuständige Stelle: IHK
Dauer: 3 Jahre

In welchen Branchen arbeitet eine Fachkraft für Lagerlogistik?
Eine Fachkraft für Lagerlogistik arbeitet bei Speditionen, im Versandhandel und in Industrieunternehmen aller Branchen. 

Wussten Sie schon, dass …

  • es den Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ erst seit August 2004 gibt? Vom 1. August 1991 bis zum 1. August 2004 hieß der Beruf noch „Fachkraft für Lagerwirtschaft“.  
  • Sie während der Ausbildung nicht nur Themen wie Arbeitssicherheit, kaufmännische und logistische Fächer erlernen, sondern auch der Umweltschutz eine große Rolle spielt? 
  • der Versandhändler Amazon eine gesamt Logistik-Fläche von 860.000m² hat? (http://www.amazon-logistikblog.de/fakten/


Ähnliche Berufe zur Fachkraft für Lagerlogistik:
 


Hinweis
: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Fachkraft für Lagerlogistik.