Industrieelektriker/in (Fachrichtung Geräte und Systeme)

Ihre Waffen sind Kabelschere, Spannungsprüfer und Lötkolben. Sie durchschauen die schwierigsten Schaltpläne und leisten dabei manchmal echte Detektivarbeit. Weil Sie alle streikenden Maschinen bezwingen, blicken Sie jeden Tag in erleichterte Gesichter. Die Sache ist klar: Sie sind eindeutig Industrieelektriker/-in!

Der Beruf

Die zweijährige Ausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in gibt es seit 2009. Im zweiten Jahr der Ausbildung erfolgt die Spezialisierung in der Fachrichtung Geräte und Systeme. Industrieelektriker/-innen haben einen sehr abwechslungsreichen Beruf. Ihr Arbeitsbereich umfasst alle Formen von industriellen Elektroinstallationen.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines/einer Industrieelektrikers/-in aus?

Als Industrieelektriker/-in sind Sie dafür zuständig, dass im Betrieb alles „wie geschmiert“ läuft. Wenn Sie die Fachrichtung Geräte und Systeme gewählt haben, sind vor allem Montage und Installation elektrischer Betriebsmittel Ihr Spezialgebiet.

Wenn Sie ein neues System installieren müssen, ist zuerst Kopfarbeit angesagt. Sie müssen Schaltpläne studieren und einen Plan entwerfen. Danach setzen Sie Ihr handwerkliches Geschick ein: Alle Teile müssen zusammengefügt werden. Schrauben und Löten gehören daher ebenfalls zu Ihrem Arbeitsalltag.

Nach der erfolgreichen Montage muss es dann laufen! Sie überprüfen mit Analysetools, ob alles funktioniert und ob die Sicherheit des Systems gewährleistet ist. Danach sind Sie dafür zuständig, alle Nutzerinnen und Nutzer einzuweisen und eine ausführliche Anleitung und Dokumentation zu erstellen.

Irgendwann hakt es aber sicher doch einmal. Dann hat Ihr Beruf echtes Superheldenpotential: Wenn ein wichtiges System ausfällt, sind Sie der Retter in der Not! Um Langeweile am Arbeitsplatz müssen Sie sich wirklich keine Sorgen machen!

Industrieelektriker/-innen der Fachrichtung Geräte und Systeme kommen häufig im produzierenden Gewerbe zum Einsatz. Ihr Arbeitsort sind Werkstätten oder Werkhallen. Typische Arbeitgeber sind die Metall- und Elektroindustrie, die Automobilbranche oder Firmen im Bereich Anlagenbau.

Die Ausbildung

Schulabschluss: mind. Hauptschulabschluss
Die Ausbildung: Industrieelektriker/-in (Fachrichtung Geräte und Systeme) ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf der Industrie.
Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Zuständige Stelle: IHK
Dauer: 2 Jahre 

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren:

    Traumberuf in der Industrie?

    • Mit unserer Jobbörsen-App bleiben Sie auch unterwegs über freie Stellen informiert.

      Für die Jobsuche gut gewAPPnet https://www.persona.de/fuer-bewerber/jobboersen-app/

    In welchen Branchen arbeiten Industrieelektriker/-innen?

    Industrieelektriker/-innen arbeiten in allen Branchen, die über Elektroinstallationen verfügen. Das sind insbesondere:

    • Metallindustrie
    • Elektroindustrie
    • Automobilindustrie
    • Anlagenbau
    • Produzierende Betriebe aller Art (z.B. Druckereien, Lebensmittelhersteller ...)
    • Kundendienst


    Rückblick des Berufs

    Der Beruf Industrieelektriker/-in ist ziemlich neu. Er wurde erst 2009 eingeführt. Der Hintergrund: Im Jahr 2003 wurden die industriellen Elektroberufe neu organisiert. Die Ausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in ist dabei der jüngste Beruf. Mit diesem Job sind Sie also absolut up to date! Eine Besonderheit ist die Spezialisierung im zweiten Lehrjahr: Mit der Vertiefung Geräte und Systeme legen Sie einen besonderen Schwerpunkt auf Montage und Inbetriebnahme.

    Wussten Sie schon, dass ...

    • ... 2017 ein Elektriker spontan als Dolmetscher einer Pressekonferenz der TSG Hoffenheim anlässlich des Europa League-Spiels einsprang? Der eigentliche Übersetzer stand im Stau.
    • ... es in Deutschland über 60.000 Handwerksbetriebe im Bereich Elektrotechnik gibt?
    • ... weltweit 14 verschiedene Steckerformen genutzt werden?
    • ... 2018 ein Elektriker in München 80.000 Euro hinter einer Steckdose fand? Behalten durfte er das Geld allerdings nicht.
    • ... Benjamin Franklin nicht nur einer der Gründerväter der USA, sondern auch ein Vorreiter der Elektrotechnik war?
    • ... vor der internationalen Einführung der Standardeinheit Ampere ein echtes Durcheinander herrschte? In Deutschland galt die Webersche Einheit


    Ähnliche Berufe zum/zur Industrieelektriker/-in (Fachrichtung Gebäude und Systeme)

    Wir haben den passenden Job für Sie

    Nutzen Sie jetzt die Chance und bewerben sich als Industrieelektroniker/-in

    Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

    Anna Z.

    Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

    Hans Jürgen W.

    Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

    Peter K.

    Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

    Peggy R.G.