Industriekaufmann/-frau

"Kaufmännisches Interesse und Verantwortungsbewusstsein sind gefragt: Sie bringen Freude am Umgang mit Zahlen und Daten mit, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick? Dann kann es nicht anders sein, dass Sie als Industriekaufmann/-frau arbeiten."

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Industriekaufmanns/-frau aus?

Als Industriekaufmann/-frau sind Sie ein echtes Allround-Talent und arbeiten 100 Prozent organisiert und strukturiert. Zu Ihren Tätigkeiten gehören kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgabenbereiche wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personalwesen sowie Finanz- und Rechnungswesen. Sämtliche anfallende Verwaltungsabläufe gehören zu Ihren Aufgaben und Sie kennen sich bestens mit den Unternehmensabläufen und –prozessen aus wie beispielsweise: 

  • den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen
  • die Auftragsabwicklung
  • die Kundenbetreuung und -beratung
  • die Analyse von Marktpotentialen
  • die Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien
  • die Bedarfsermittlung und Planung in der Materialwirtschaft
  • das Erstellen von Gehaltsabrechnungen, Personalstatistiken und Personalakten


Nicht selten sind auch Fremdsprachenkenntnisse für die Kundenkommunikation erforderlich. 

Die Ausbildung

Schulabschluss: Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung erforderlich, überwiegend aber bevorzugen Betriebe Auszubildende mit einer Hochschulreife.
Die Ausbildung: Industriekaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel und im Handwerk.
Art der Ausbildung: Dual (Berufsschule und Betrieb), auch schulisch möglich
Zuständige Stelle: IHK
Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

In welchen Branchen arbeitet ein Industriekaufmann/-frau?

Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche wie beispielsweise: 

  • Chemie, Pharmazie, Kunststoff 
  • Fahrzeugbau, -instandhaltung 
  • Glas, Keramik, Rohstoffverarbeitung 
  • Holz, Möbel 
  • Metall- und Maschinenbau 
  • Feinmechanik, Optik 
  • Nahrungs- und Genussmittelherstellung 
  • Papier und Druck


Wussten Sie schon, dass …

  • sowohl Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich, als auch Comedian Simon Gosejohan ausgebildete Industriekaufmänner sind?
  • Sie mit einem besonders guten Ausbildungsabschluss die Möglichkeit haben, ein IHK-Stipendium für eine Weiterbildung zu erwerben?


Quelle 04.07.2016, Ausbildung: www.ausbildung.de/berufe/industriekaufmann/

Ähnliche Berufe zum Industriekaufmann/-frau: 

  • Bürokaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Fachangestellte/r für Bürokommunikation
  • Betriebswirt/in - allg. Betriebswirtschaft
  • Veranstaltungskaufmann/-frau


Hinweis
: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Industriekaufmann/-frau.

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

Peter K.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.