Maschinen- und Anlagenführer/in

„Nicht nur unser Privatleben wird immer technischer – die Digitalisierung ist auch in der Industrie angekommen. Alles läuft immer automatischer und erleichtert uns den Arbeitsalltag. Eine Maschine kann vieles – doch nicht den Menschen ersetzen! Denn qualifizierte Fachkräfte werden immer benötigt, um die vollautomatisierten Maschinen zu bedienen, zu überwachen und zu reparieren.“

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Maschinen- und Anlagenführers aus?
Ein Maschinen- und Anlagenführer ist für den störfreien Ablauf der Produktion verantwortlich. Sie nehmen die Fertigungsmaschinen in Betrieb und überwachen die Prozesse während der Produktion. Zu Ihren Aufgaben zählt ebenso das Instandhalten der Maschinen und das Durchführen von Wartungs- und Reparaturarbeiten. Oftmals wird im Schichtdienst gearbeitet. 

Die Ausbildung
Um eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer beginnen zu können, erwarten die meisten Unternehmen mindestens einen Hauptschulabschluss. Sie sollten als Bewerber ein mathematisch-technisches Verständnis mitbringen, um zu verstehen, wie die Maschinen funktionieren. Sorgfalt und Aufmerksamkeit sind ebenfalls zwei wichtige Eigenschaften, die Sie mitbringen sollten. Diese sind später beim Einstellen und Überwachen der Maschinen besonders wichtig.

Im zweiten Ausbildungsjahr legen Sie den Schwerpunkt Ihrer Ausbildung fest und können zwischen folgenden Themen wählen:

  • Metall- und Kunststofftechnik
  • Nahrungsmitteltechnik
  • Textiltechnik/Textilveredelung 
  • Druckweiterverarbeitung/Papierverarbeitung


Schulabschluss
: Es gibt keine gesetzliche Vorgabe – die meisten Unternehmen erwarten jedoch mindestens einen Hauptschulabschluss 
Die Ausbildung: Maschinen- und Anlagenführer ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf.
Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Zuständige Stelle: IHK oder HWK
Dauer: 2 Jahre

In welchen Branchen arbeiten Maschinen- und Anlagenführer?
Maschinen- und Anlagenführer arbeiten in Werkstätten, Montage- und Fertigungshallen von produzierenden Betrieben aus allen Branchen.  

Wussten Sie schon, dass …

  • die größte Maschine der Welt 27 km lang ist? Der Teilchenbeschleuniger steht in Genf und beschleunigt Atome auf knapp unter Lichtgeschwindigkeit.1  
  • moderne Lebensmitteltechnologien pro Minute bis zu 14.000 Gummibärchen produzieren können?²
  • das Einstiegsgehalt eines Maschinen- und Anlagenführers zwischen 1.700 und 2.700 Euro liegt? Es ist davon abhängig, in welcher Region und welcher Branche der Mitarbeiter angestellt ist. 
  • 78% der Unternehmen aus dem Handwerk erwarten, dass Maschinen- und Anlagenführer mindestens einen Hauptschulabschluss besitzen -  21 % der Unternehmer erwarten die mittlere Reife?
     

1 Quelle, Stand 08.06.2016, Ausbildung.de: http://www.ausbildung.de/berufe/maschinen-und-anlagenfuehrer/
2 Quelle, Stand 08.06.2016, Aubi-plus.de: https://www.aubi-plus.de/berufe/maschinen-und-anlagenfuehrer-620/ 

Ähnliche Berufe zum Maschinen- und Anlagenführer:

  • Verfahrensmechaniker
  • Industriemechaniker
  • Zerspanungsmechaniker 
  • Werkzeugmechaniker 


Hinweis
: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Maschinen- und Anlagenführer.

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

Peter K.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.