Sekretär/in

Sie suchen einen abwechslungsreichen Beruf? Ihnen liegen Büro- und Assistenzaufgaben? Des Weiteren haben Sie Spaß am kommunizieren sowie organisieren? Dann sind Sie der/die Richtige für den  Beruf der Sekretärin/des Sekretärs.

Aktuelles

„Office-Manager“ – Ein Begriff, viele Herausforderungen. Durch die Modernisierung änderte sich auch das Berufsbild der Sekretäre. Heutzutage zählen viel mehr Aufgabengebiete zu diesem Beruf, als in der Vergangenheit der Fall war. Während der Sekretär früher ein Mitarbeiter war, der die Arbeitsanweisungen seines Vorgesetzten empfing, erledigt er mittlerweile, zum größten Teil, alle anfallenden organisatorischen Tätigkeiten der Betriebe.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Sekretärs/einer Sekretärin aus?

Sekretäre fugieren als „rechte“ Hand des Chefs. Demnach steht das Erledigen von kaufmännischen, verwaltenden und disponierenden Aufgaben im Mittelpunkt. Anrufe beantworten sowie diese weiterzuleiten, als auch öffnen, sortieren und verteilen von eingehender Korrespondenz sind Alltagsaufgaben. Sie vereinbaren sämtliche Termine und kümmern sich um die Organisation von Konferenzen, Veranstaltungen und Geschäftsreisen. Des Weiteren wird neben den Kenntnissen von Schreibprogrammen oder Tabellenkalkulationsprogrammen vorausgesetzt, dass  Sekretäre bestimmte Fremdsprachenkenntnisse besitzen.

Die Ausbildung 

  • Schulabschluss: mittlerer Bildungsabschluss
  • Ausbildung: Das Berufsbild ist an keine spezifische Ausbildung gebunden. Personen, die als Sekretäre tätig sind, haben zumeist eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen (Kauffrau für Bürokommunikation bzw. Büromangement).
  • Die Ausbildung: Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel, im Handwerk und im öffentlichen Dienst
  • Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb), auch schulisch möglich
  • Zuständige Stelle: IHK oder HWK
  • Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich


In welchen Branchen arbeiten Sekretäre?

Sekretäre arbeiten in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche sowie  in der öffentlichen Verwaltung und bei Verbänden/Organisationen.

Rückblick des Berufs

Während in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Beruf fast ausschließlich von Männern umgesetzt. Dies änderte sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, da immer mehr Büroangestellte gesucht wurden. Heutzutage hat sich das Bild der Beschäftigungsstruktur stark gewandelt und es arbeiten meist Frauen in dem Beruf der Sekretärin.

Wussten Sie schon, dass…

• Die „beste Sekretärin Deutschlands 2014“ 32 Jahre alt ist und aus Hamburg kommt.
http://www.sueddeutsche.de/karriere/wahl-zur-besten-sekretaerin-deutschlands-mehr-wertschaetzung-waere-schoen-1.2185836
• Diese Sekretärin einfach jeder kennt: Miss Moneypenny aus den James Bond Filmen
• Die Unternehmerin Johanna Quandt († 3. August 2015) als Sekretärin begann und später Milliardärin wurde.

Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Sekertär/in!

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

Peter K.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.