Telefonist/in

Sie sind kommunikativ und telefonieren gerne? Außerdem arbeiten Sie gerne im Team, sind flexibel und serviceorientiert. Dann ist das Berufsbild des Telefonisten genau richtig für Sie.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Telefonisten/einer Telefonistin aus?

Telefonisten und Telefonistinnen nehmen eingehende Telefonate entgegen, geben Auskünfte oder verbinden die Gesprächspartner ggf. weiter. Sie vergeben Termine, halten den Gesprächsverlauf am PC fest. Ihr Arbeitsplatz ist eine sitzende Bürotätigkeit. Sie sorgen für eine reibungslose Telefonkommunikation im Unternehmen, oftmals sind Sie am Empfang tätig und damit die erste Anlaufstelle im Unternehmen. PC-Kenntnisse wie ein sicherer Umgang mit dem MS-Officepaket sind vorteilhaft.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören der:

  • Telefondienst
  • Dateneingabe am PC
  • Auskünfte und Termine erteilen
  • Allgemeine Büroarbeiten
  • Post und Korrespondenz bearbeiten
  • Allgemeine Sachbearbeitung


Weitere Arbeiten, die ggf. zu Ihren Tätigkeiten gehören können, sind:

  • Ablage und Registratur
  • Büromaterialverwaltung und -bestellung
  • Kundenberatung und -betreuung


Ausbildung

Telefonist/in ist ein Ausbildungsberuf. Die Ausbildungszeit dauert ein Jahr oder zwei Jahre. Hierbei kommt es auf den Schulabschluss an. Eine Ausbildung zum Telefonist ist auch ohne Schulabschluss möglich. Die Anforderungen für einen Ausbildungsplatz sind je nach Berufsbildungswerk verschieden hoch.

Vermittlungstechniken und die Anforderungen der unterschiedlichen Kommunikationstechnologien stehen ebenso wie Büro- und Verwaltungskunde auf dem Ausbildungsplan, ein oder mehrere Berufspraktika gehören ebenfalls dazu. Die Abschlussprüfung erfolgt vor der Industrie- und Handelskammer.

Typische Branchen

Telefonisten arbeiten in allen Wirtschaftsbereichen, öffentlichen Verwaltungen, aber auch bei Vereinen und Interessengemeinschaften der unterschiedlichsten Branchen wie:

  • Automobilindustrie und -zulieferer
  • Fahrzeuginstandhaltung
  • Finanzdienstleistungen, Banken, Versicherungen
  • Gesundheit und Soziales
  • Handel
  • Hotel
  • IT- und Telekommunikationsbranche
  • Öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung


Wussten Sie schon, dass …

  • … der Frauenanteil bei den Telefonisten/Telefonistin bei 74,2% (2010) liegt?
  • … sich der Beruf um die Jahrhundertwende großer Beliebtheit erfreute? Knapp 4.000 „Fräulein vom Amt“ gab es 1897. Zehn Jahre später waren es schon 16.000.


Quelle Wikipedia, 27.07.2017: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Frauenanteilen_in_der_Berufswelt
Quelle Wikipedia, 27.07.2017: de.wikipedia.org/wiki/Telefonist Ähnliche Berufe zum Telefonist/zur Telefonistin

Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der männlichen und weiblichen Form verzichtet.

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben als Telefonist/in

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.