Bewerbungstipp des Monats – Der tabellarische Lebenslauf

Der Lebenslauf - Was gibt es zu beachten

Der Lebenslauf, kurz CV (curriculum vitae), ist eine chronologische Übersicht Ihres schulischen und beruflichen Werdegangs. In Zeitabschnitte gegliedert, sind Schul-, Berufs-, Aus- und Weiterbildung aufgelistet. Auch als „Visitenkarte“ der Bewerbung bezeichnet, ergibt der Lebenslauf in Einklang mit dem Bewerbungsanschreiben die Basis, welche über eine Einladung zum Bewerbungsgespräch entscheidet. Der erste Eindruck zählt. Damit er zählt, berücksichtigen Sie die folgenden Richtlinien:

  • Logischer Aufbau
  • Den Lebenslauf chronologisch rückwärts gliedern, beginnend mit dem letzten beruflichen „Meilenstein“ hin zu schulischen Abschlüssen
  • Der Lebenslauf sollte nicht mehr als zwei DIN A4-Seiten umfassen
    Nutzen Sie eine einheitliche Schriftart!
  • Überschriften sind optisch vom Text abzuheben und strukturieren das Dokument.
  • Kein Muss, aber dennoch zu empfehlen: Legen Sie ein Foto bei!


Trotz allen Standards hebt die persönliche Note von der Masse ab. Wählen Sie ein Layout, welches auf die ausgeschriebene Stelle und die eigene Persönlichkeit zugeschnitten ist. Das Arbeiten mit dezenten Farben und Formatierungen (etwa beim Hervorheben von Überschriften in der Gliederung) haucht dem Dokument eine „Seele“ ein und differenziert von den Standardwerken. Entscheiden Sie je nach Branche, wie hoch der Grad an Kreativität sein darf.

Inhalte des tabellarischen Lebenslaufs

  • Persönliche Daten
  • Berufliche Erfahrung
  • Berufliche Ausbildung
  • Berufliche Weiterbildung
  • Schulische Ausbildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen
  • Interessen und Hobbys
  • Referenzen
  • Ort, Datum, Unterschrift
  • Abschlüsse und Zertifikate sind separat mitzuliefern.


Die häufigsten Fehler beim Verfassen des Lebenslaufs

Wenn die Einladung zum Bewerbungsgespräch nur deshalb nicht zustande gekommen ist, weil grundlegende Dinge im Lebenslauf falsch gemacht wurden, dann vergibt der Bewerber eine wertvolle Chance auf einen neuen Arbeitsplatz: Denken Sie deshalb daran:

  1. Gliedern Sie das Dokument in verschiedene Themenabschnitte und versehen diese jeweils mit einer Überschrift. Zum Beispiel: persönliche Daten, Schulausbildung
  2. Verwenden Sie ein professionelles Foto, welches von einem Fotografen gemacht wurde. „Verstecken“ Sie Ihr Foto nicht hinter einer Büroklammer, sondern kleben Sie dieses auf.
  3. Zu jedem beruflichen Meilenstein führen Sie kurz auf, was Ihre Aufgaben und Kernkompetenzen waren.
  4. Bei Angaben zur Schulausbildung ist immer der Abschluss beziehungsweise vorläufige Abschluss anzugeben.
  5. Die Zeitangaben zu Berufs- und Schulausbildung sind monatsgenau aufzuführen. Beispiel: Mai 2010 – Dezember 2013
  6. Listen Sie Kenntnisse im Detail auf und vermeiden Sie allgemeine Floskeln wie PC-Kenntnisse.
  7. Jeder Lebenslauf schließt mit einer Ortsangabe, dem aktuelle Datum und Ihrer Unterschrift ab.


Machen Sie den Selbsttest und stellen Sie sich nach der Dokumentation Ihrer beruflichen und schulischen Laufbahn eine Reihe von Testfragen, die Ihnen helfen, sich in die Perspektive des Personalreferenten zu versetzen und zu beurteilen, ob Ihr Lebenslauf überzeugt:

  • Sind auf den ersten Blick alle Inhalte klar strukturiert zu einem Themenblock zusammengefasst?
  • Spricht das Layout an, lenkt aber nicht vom Inhalt ab?
  • Sind die wesentlichen Karrierestufen erwähnt, die für die Stelle relevant sind?
  • Passt Ihr Werdegang auf das Anforderungsprofil der Stellenausschreibung?
  • Sind alle Angaben korrekt?
  • Sind alle Rechtschreibfehler berichtigt?


Viele Erfolg beim Bewerben!

Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der weiblichen und männlichen Form verzichtet.

Download zum Thema

Wir haben den passenden Job für Sie

Faire Bezahlung, kurze Arbeitswege und persönliche Betreuung. Das sind unsere Mitarbeitergarantien.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Haben Sie Fragen

Stellen Sie uns Ihre Frage über das Kontaktformular

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.

Besuchen Sie uns auch auf unserem Forum

Fragen, informieren, diskutieren