Homeoffice: Fluch oder Segen?

Ihr Chef setzt so viel Vertrauen in Ihre Arbeitsleistung, dass Sie im Homeoffice arbeiten dürfen. Neben der Freude über diese flexible und selbstbestimmte Arbeitszeitregelung bringen Homeoffice-Tage auch einiges an Veränderungen mit sich. Wir haben ein paar Tücken der Heimarbeit zusammengefasst und geben Tipps, wie das Arbeiten von zu Hause aus zur Freiheit und nicht zur Arbeitsfalle wird.

#Arbeitsplatz

Schaffen Sie sich einen ruhigen, hellen und ordentlichen Platz an dem Sie arbeiten können. Ein Fernseher und Kinderspielzeug haben zum Beispiel in einem Arbeitszimmer nichts zu suchen. Sorgen Sie dafür, dass es genug Ablagemöglichkeiten gibt, damit Sie nicht von Papierbergen erschlagen werden. Ein bequemer Stuhl und die richtige Einrichtung des PC-Standortes sorgen dafür, dass Sie auch bei langem Sitzen keine körperlichen Beschwerden bekommen. Vermeiden Sie laute Hintergrundgeräusche während der Arbeitszeit, denn das macht es immens schwer seine Gedanken beisammenzuhalten und fehlerfrei zu arbeiten.

#Organisation

Gehen Sie nicht planlos in den Arbeitstag. Machen Sie sich eine „To-do-Liste“ und priorisieren Ihre Arbeitsaufgaben. Ist die wichtigste Aufgabe des Tages schon einmal erledigt, verleiht uns das einen Motivationsschub und die weitere Arbeit geht produktiv von der Hand. Trotz einer flexiblen Arbeitszeiteinteilung ist es wichtig, dass Sie sich Ihren Tag strukturieren. Takten Sie Arbeits- und Pausenzeiten ein.

#Selbstdisziplin

Ach, wenn ich jetzt schon zu Hause bin, dann mach ich eben die Wäsche oder sauge schnell durch. Es lauern viele Ablenkungen, die uns von der Arbeit abhalten. Lassen Sie es gar nicht so weit kommen und legen Sie sich selbst die Regel auf, dass Arbeitszeit auch Arbeitszeit bleibt und kleine Ablenkungen keine Chance haben. Arbeiten Sie sich stringent durch Ihre To-do-Liste und lassen Sie sich genügend Raum für unvorhergesehene Vorfälle.

#Pausen

Ein Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden lädt dazu ein, dass man rund um die Uhr an Arbeit denkt und nicht abschalten kann. Vergessen Sie daher nicht: Auch wer zu Hause arbeitet, hat ein Recht auf Feierabend. Planen Sie sich regelmäßige Pausen ein. Ein kleiner Spaziergang bringt neue Energie. Laden Sie die Akkus immer wieder auf, damit diese auf voller Leistungskraft laufen können. Wer zehn Stunden vor dem PC sitzt, der hat schon einiges an Konzentrationsfähigkeit eingebüßt.

#Lebensstil

Wer im Job gute Leistungen bringen möchte, der muss für einen gelungenen Ausgleich sorgen. Bewegung und eine gesunde Ernährung steigern die Konzentration und führen zu besseren Arbeitsergebnissen. Setzen Sie sich Termine an denen Sie Freizeitaktivitäten planen, um den Kopf frei zu bekommen.

#Kommunikation

Trotz der fehlenden räumlichen Nähe, denken Sie daran Ihre Kolleginnen und Kollegen in Entscheidungen mit einzubeziehen. Heimarbeit birgt die Tücke, dass man zum Einzelkämpfer wird, der sich isoliert. Steuern Sie dem aktiv entgegen und initiieren Telefonmeetings, wenn wichtige Dinge entschieden werden müssen. Machen Sie für alle transparent woran gerade gearbeitet wird und wie der aktuelle Projektstand ist.

Genießen Sie die Freiheit und sind diszipliniert

Selbstbestimmtes Arbeiten ist ein Segen für Menschen, die sehr diszipliniert sind. Wenn ein paar Regeln eingehalten werden, dann ist die Heimarbeit eine Möglichkeit sehr konzentriert und effektiv zu arbeiten. Sicherlich ist es auch immer eine Typfrage, ob eine komplett freie Arbeitszeiteintaktung funktioniert. Manche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen es, dass der Chef einem im Nacken sitzt. Andere hingegen fahren zu höchster Kreativität auf, wenn man den Ablenkungen des Büroalltages entkommen kann. Wenn es die Freiheit gibt, dann probieren Sie es einfach aus.

Wir haben Ihren Job?

  • Mit unserer Jobbörsen-App bleiben Sie auch unterwegs über freie Stellen informiert.

    Für die Jobsuche gut gewAPPnet https://www.persona.de/fuer-bewerber/jobboersen-app/

Wir haben den passenden Job für Sie

Jetzt bewerben für einen Einstieg bei persona service.

  • Das Vier-Augen-Gespräch mit Vorgesetzten

    Das Vier-Augen-Gespräch mit Vorgesetzten

    06.05.2019
  • 5 Tipps gegen negative Gedanken

    5 Tipps gegen negative Gedanken

    25.01.2019
  • Digital Detox in Arbeit und Freizeit

    Digital Detox in Arbeit und Freizeit

    von Charmaine Strehl 01.03.2019
  • Das Meeting planen: Die besten Methoden

    Das Meeting planen: Die besten Methoden

    von Charmaine Strehl 01.03.2019
  • So wird das Büro-Wichteln zum Erfolg!

    So wird das Büro-Wichteln zum Erfolg-

    von Charmaine Strehl 18.12.2018
  • Berufseinsteiger – So starten Sie optimal in Ihre erste Arbeitswoche

    Berufseinsteiger – So starten Sie optimal in Ihre erste Arbeitswoche

    von Anna-Noëlle Bornträger 10.12.2018
  • Schlagfertigkeit: Im richtigen Moment die richtige Antwort

    Schlagfertigkeit: Im richtigen Moment die richtige Antwort

    von Charmaine Strehl 25.01.2019
  • Achtsamkeit im Berufsalltag

    Achtsamkeit im Berufsalltag

    von Svenja Kruft 26.07.2018
  • So organisieren Sie Ihren Arbeitsalltag effizient

    So organisieren Sie Ihren Arbeitsalltag effizient

    von Saskia Knipschild 19.07.2018
  • Zeitfresser: So wehren Sie sich gegen digitale Aufmerksamkeitskiller

    Weg mit digitalem Stress

    von Svenja Kruft 17.07.2018
  • Homeoffice: Fluch oder Segen?

    Homeoffice: Fluch oder Segen?

    von Inga Weber 16.07.2018
  • Pendeln: Vorteile und Nachteile für Arbeitnehmer

    Pendeln: Vorteile und Nachteile für Arbeitnehmer

    von Svenja Kruft 18.05.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelles

  • Aug222019

    Lücken im Lebenslauf: keine Panik!

    Lücken im Lebenslauf sind ein Jobkiller? Wir sagen: "Nein!" Erfahren Sie, warum das persönliche Gespräch wichtiger ist als ein scheinbar perfekter Werdegang.

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.

Mitarbeiterzufriedenheitsbefragung 2015: Rege Teilnahme und sehr erfreuliche Befragungswerte.

Mehr...