erfolgreiches Selbstmarketing

 

Erfolgreiches Selbstmarketing: Experten-Tipps

Hinter nahezu jedem erfolgreichen Produkt steckt eine Marketingstrategie. Auch beruflicher Erfolg hängt nicht ausschließlich von guter Arbeit ab, sondern auch von geschicktem Selbstmarketing. Das klappt am besten dann, wenn nicht nur Sie Ihre Kernkompetenz kennen, sondern auch Ihre Kolleginnen und Kollegen sowie die Vorgesetzten. Neben den wichtigsten Fakten zum Selbstmarketing gibt Brigitte Booke, Marketingleiterin bei persona service, fünf Tipps, um die Werbung in eigener Sache effektiv voranzutreiben.

Was ist Selbstmarketing?

Marketing beschränkt sich für die meisten auf das Anpreisen bestimmter Gegenstände wie Autos, Lebensmittel oder Kleidung. Ganz egal, um welches Produkt es sich handelt: Am Anfang jeder Marketingüberlegung steht eine konkrete Definition des Produkts. Unter dem Gesichtspunkt Selbstmarketing können die eigenen Fähigkeiten als Produkt gewertet werden. Das bedeutet vor allem, dass Sie sich Ihrer Vorteile (also Kompetenzen, Stärken und Erfolge) bewusst werden, diese mit Ihren Zielen in Einklang bringen und klar und zielorientiert kommunizieren. Selbstmarketing hat allerdings nichts mit Blendwerk zu tun. Ein unauthentisches Selbstmarketing, das purer Prahlerei gleichkommt und Beziehungen lediglich in Bezug auf den Nutzen bewertet, wird schnell durchschaut und bewirkt das Gegenteil.

Konkret sollten Sie sich dieser Fragen bewusst werden:

  • Was ist mein Ziel?
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was sind meine Kernkompetenzen?
  • Wie erreiche/überzeuge ich andere Menschen?


Nehmen Sie sich Zeit für die Beantwortung dieser Fragen. Gut strukturiert und vorbereitet kann Ihre Zielgruppe Ihren ‚Mehrwert’ erkennen und verstehen. Nur, wenn Ihre souveräne Selbstpräsentation mit Ihren tatsächlichen Fähigkeiten und Kompetenzen übereinstimmt, ist sie glaubwürdig. Nichts verärgert mehr als leere Versprechen und Worthülsen – deshalb haben wir die fünf wichtigsten Tipps etwas ausführlicher zusammengefasst.

Unsere Experten-Tipps für gutes Selbstmarketing

Gutes Selbstmarketing kann erlernt werden und ist nicht von heute auf morgen plötzlich da. Was also müssen Sie tun, um sich in Zukunft selbst besser zu „verkaufen“?

1. Thema: Ziele benennen. Einzigartigkeit erkennen.

Wie sieht Ihr berufliches Karriereziel aus? Was können Sie besser als andere? Passt Ihr Ziel zu Ihren wahren Stärken, Talenten und Interessen? In dem, was Sie am besten können und wirklich gerne tun, liegt das reale Potenzial für Ihre berufliche Entwicklung und Karriere. Ihre Einzigartigkeit ist somit ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim Erreichen Ihrer Ziele.

2. Thema: Zielgruppe definieren. Außenwahrnehmung reflektieren.

In welchen Köpfen sollen Sie und Ihre Erfolge präsent werden? Wer muss von Ihren Zielen wissen? Welche Wirkung erzielen Sie bisher in diesem Umfeld? Reflektieren Sie das Verhalten und die Aussagen anderer Ihnen gegenüber und bitten Sie aktiv um Feedback. Mögliche Kritik von Kolleginnen und Kollegen sollten Sie immer als konstruktiv ansehen und als Chance, Ihre Außenwahrnehmung zielorientiert zu justieren.

3. Thema: Wirkung justieren. Präsenz optimieren.

Was genau sollten Sie hinsichtlich Ihrer Wirkung verändern, um damit Ihre Zielerreichung zu sichern? Ihr Auftreten, Ihr äußeres Erscheinungsbild, Ihre verbale und nonverbale Kommunikation, die fachliche Kompetenz? Selbstbewusstes Auftreten, eine souveräne Ausstrahlung und fachliche, professionelle Expertise sind die Voraussetzung für den nächsten Karriereschritt – ob auf der Karriereleiter oder auf Fachebene. Bleiben Sie sich jedoch stets selbst treu, denn nur dann wirken Sie nach außen auch authentisch. Das klingt nach einem Klischee – aber es ist wahr.

4. Thema: Klar kommunizieren. Expertise etablieren.

Wie können Sie gezielter kommunizieren, um andere von sich zu überzeugen? Es heißt ja "Tue Gutes und rede darüber" – und das bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Verabschieden Sie sich also von übertriebener Bescheidenheit und Zurückhaltung. Das Wichtigste zur Zielerreichung ist, dass Ihre Expertise von den entscheidenden Menschen wahrgenommen wird. Üben Sie zunächst im vertrauten Umfeld, über Ihre Talente, Erfolge und Ziele zu sprechen. Dies ebnet Ihnen den Weg, um bald auch die geschäftlichen Bühnen zu erobern.

5. Thema: Netzwerke selektieren. Bühnen favorisieren.

Mit welchen Netzwerken kommt man weiter? Wählen Sie bewusst die Netzwerke und Bühnen aus, die Sie Ihrem Wunscharbeitgeber näher bringen. Wie schaffen Sie hier einen Mehrwert durch Ihre Expertise und wie profitieren andere davon? Stellen Sie Ihr Know-how in Form von Wissensaustausch sowie Beiträgen oder Vorträgen zur Verfügung und nutzen Sie diese Bühnen bewusst und aktiv!

Selbstmarketing und Online-Sichtbarkeit

Selbstmarketing endet nicht in der realen Welt. Auch Ihr Auftritt in der digitalen Welt – also bei Xing, Instagram oder Facebook – sollte kohärent mit dem des analogen Lebens sein und Teil Ihrer Marketingstrategie werden. Aber auch eine eigene Website oder ein Blog tragen zur Sichtbarkeit im Netz bei. Hier können Sie beispielsweise mit (Fach-)Beiträgen auf Ihrem Spezialgebiet punkten. Zudem sollten Sie darauf achten, was Google – die größte Suchmaschine der Welt – über Sie weiß. Checken Sie also die Suchergebnisse über Ihre eigene Person und löschen Sie ggf. alte Fotos oder Beiträge, die öffentlich sichtbar sind. So können Sie gezielt Einfluss auf Ihre Außenwirkung nehmen und vermeiden peinliche Fauxpas.

Mit Selbstmarketing die Karriere fördern

Begrenzter Erfolg im Berufsleben ist meist keine Folge von nicht ausreichender Expertise oder Engagement. Häufig sind Ziel- und Orientierungslosigkeit der Grund für eine Stagnation. Das Ich-Branding kann deshalb ein gutes Mittel sein, um die Konzentration auf wesentliche Stärken und die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen. Es lohnt sich also, ein bisschen Übung in das eigene Selbstmarketing zu stecken.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelles

  • Jan242020

    Kreative Bewerbungen: ein Türöffner?

    Immer wieder liest man, dass Bewerbungen am besten "kreativ" sein sollen. Was heißt das genau und kann eine kreative Bewerbung Sie zum Traumjob führen?

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.