Kollege Roboter: Jobkiller oder Chance?

Die ewig fortschreitende Digitalisierung kann so manch Einem Unwohlsein bereiten oder gar Angst machen. Während gerade die jüngere Generation Y dem Ganzen relativ freudig entgegen sieht, fürchtet das ältere Semester sich vor dem Verlust des Arbeitsplatzes. Werden wohl in naher Zukunft Roboter und andere künstliche Intelligenzen unsere Arbeiten ausführen und unsere Jobs besetzen? Rollt eine Welle der Arbeitslosigkeit auf uns zu?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Digitalisierung und die damit einhergehende voranschreitende Robotik bei weitem keine Jobkiller sind. Im Gegenteil, die Robotik wird den Menschen in Zukunft eher an den Stellen unterstützen, an denen beispielsweise mit Gefahrenquellen gearbeitet wird. Einige Arbeiten, die besser nicht von Menschen übernommen werden sollten, wie die Arbeit mit chemischen Stoffen, könnten also in naher Zukunft bereits von Maschinen und Robotern übernommen werden.

Wir müssen uns auf die Veränderungen einlassen

Mit einer voranschreitenden Digitalisierung ist aber natürlich darauf zu achten, wie sich der Arbeitsmarkt und die vorherrschende Arbeitswelt verändert. Eines ist jedenfalls sicher: wir alle müssen uns an neue Gegebenheiten gewöhnen und werden hin und wieder dazulernen müssen. Es tun sich mit Sicherheit in der Zukunft vielfältige Möglichkeiten und neue Arbeitsbereiche auf. Aber auch hier gilt: ein ständiges Dazulernen und Weiterentwickeln der eigenen Fähigkeiten und des Wissens werden wohl in Zukunft an der Tagesordnung sein.

Digitalisierung ist eine Chance

Abschließen lässt sich sagen, dass die Digitalisierung bereits in vollem Gange ist. Vieles ist im Umbruch, Prozesse verändern sich, Effizienz und Schnelligkeit sind das Ergebnis einer digitalen Welt. Ein Gefühl der Bedrohung oder Angst hinsichtlich der Digitalisierung ist aber unbegründet. Man sollte vielmehr die Digitalisierung als Chance sehen und die Möglichkeiten, bei der Unterstützung von Arbeitnehmern, vollends ausschöpfen.

  • Bewerbung per Messenger: Zukunftsmusik oder realistische Alternative?

    Bewerbung per Messenger: Zukunftsmusik oder realistische Alternative?

    von Saskia Knipschild 06.06.2018
  • Kollege Roboter: Jobkiller oder Chance?

    Kollege Roboter: Jobkiller oder Chance?

    von Saskia Knipschild 06.06.2018
  • Arbeit 4.0: Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?

    Arbeit 4.0: Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?

    von Svenja Kruft 22.05.2018
  • Moderne Arbeitswelt: Nur die wenigsten Neuerungen sind gut

    Moderne Arbeitswelt: Nur die wenigsten Neuerungen sind gut

    von Brigitte Booke 27.04.2018
  • Was steckt eigentlich hinter der Generation Y?

    Was steckt eigentlich hinter der Generation Y?

    von Brigitte Booke 27.04.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelles

  • Aug142018

    Jobwechsel – Perspektivwechsel

    Alle Menschen ticken unterschiedlich. Die einen bleiben ihrem Arbeitgeber über Jahre hinweg treu, andere zieht es immer weiter. Wer einen Jobwechsel anstrebt, der sollte wissen, wie er selber tickt und daraus lernen, sich für andere Sichtweisen zu öffnen – im Berufsalltag und bei Bewerbungsgesprächen ist Ehrlichkeit und Schlagfertigkeit gefragt.

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.

Dank persona service habe ich meinen Traumberuf gefunden.

Anna Z.

Ortsnah eingesetzt zu werden, das ist mir wichtig.

Hans Jürgen W.

Mit persona service bringe ich Beruf und Familie unter einen Hut.

Peggy R.G.

Ich bin ein Mensch, der gerne dazulernt.

Peter K.