Bewerberin über 50

 

Best Ager – Bewerben über 50

Best Ager kennen Folgendes nur zu gut: Der Arbeitsmarkt ist ein weites Feld, Effi.“ – so oder so ähnlich hätte Theodor Fontane sicher die heutige Arbeitsmarktsituation beschrieben. Die Möglichkeiten, die der Jobmarkt bietet, scheinen endlos. Trotz dieser Vielseitigkeit des Arbeitsmarktes gilt jedoch immer noch eins: Das Bewerben im Alter ist oftmals schwierig.

Bewerbungen über 50: die besten Tipps!

Mit ungefähr 40 Jahren haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermeintlich ihren beruflichen Höhepunkt erreicht. Sollte man danach arbeitssuchend werden, sinken die Möglichkeiten, eine passende Beschäftigung zu finden. Dabei haben Arbeitssuchende über 50 Jahren einiges zu bieten. Sie haben reichlich Berufserfahrungen gesammelt, gelernt, ihre Meinung zu vertreten, und sind familiär oftmals flexibel. Immer mehr Unternehmen erkennen daher langsam die Vorzüge älterer Bewerberinnen und Bewerber. Zurecht! Um sich mit 50+ gut auf dem Arbeitsmarkt zu präsentieren, gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten. Bewerben über 50 kann einfacher sein, wenn Sie folgende Tipps beherzigen.

Die Bewerbung mit 50+: zeitgemäß gelayoutet

Die Herausforderung beginnt bei bereits mit den Bewerbungsunterlagen. Das Deckblatt, das Anschreiben und der Lebenslauf müssen im Layout den aktuellen Ansprüchen angepasst sein. Inhaltlich finden es Unternehmen oft wünschenswert, wenn optische Highlights gesetzt werden. Das Hervorheben bestimmter Stationen innerhalb des Lebenslaufs ist gerne gesehen. So haben die Personalerinnen und Personaler die wichtigsten Daten direkt im Blick und auch die Bewerbung über 50 landet nicht direkt auf dem aussortierten Stapel.

Das Bewerbungsfoto als Best Ager: aufgeschlossen

Immer noch wichtig bei einer Bewerbung ist das Bewerbungsfoto. Dieses sollte aufgeschlossen und seriös wirken. Fragen Sie jüngere Freunde oder Familienmitglieder, wie sie Ihr Outfit finden. Oftmals findet man gemeinsam die goldene Mitte und vermeidet es, zu altbacken oder zu jugendlich aufzutreten. Entscheiden Sie sich für ein professionelles Fotoshooting und vergleichen Sie zuvor die Aufnahmen verschiedener Studios, denn nicht alle Fotografen verfügen über die gleiche Qualität. Üben Sie vorher bestimmte Mimiken und Posen ein, damit Sie sich beim anschließenden Fotoshooting wohlfühlen und einen aufgeschlossenen Eindruck vermitteln. Bewerber über 50 haben hier einen Vorteil, da junge Gesichter weniger stark mit Kompetenz assoziert werden.

Der Lebenslauf mit Berufserfahrung: priorisieren

Mit dem Alter steigt oftmals auch die Zahl der Betriebe oder Berufe, die man durchlaufen hat. Natürlich müssen alle für die Position wichtigen Erfahrungen im Lebenslauf genannt werden. Trotzdem gilt als Best Ager: Priorisieren Sie! Die Stellenausschreibung ist dabei ein wichtiges Kriterium. Grundsätzlich sollten die neusten Positionen zuerst genannt werden, also in antichronologischer beziehungsweise absteigender Reihenfolge. Des Weiteren sollte der Lebenslauf nicht mehr als zwei, höchstens drei Seiten umfassen. Sollte diese Länge aufgrund des Erfahrungsschatzes überschritten werden, empfiehlt es sich, thematisch irrelevante Berufstätigkeiten zu kürzen. Lücken im Lebenslauf sollten nicht vertuscht, sondern professionell formuliert werden.

Das Anschreiben als älterer Bewerber: individualisieren

Inhaltlich sollte die Bewerbung 50+ auf die zu bewerbende Position abgestimmt sein. Hier gibt es keine Unterschiede zu jüngeren Bewerberinnen und Bewerbern. Die Annäherung der persönlichen Stärken und Schwächen an das ausgeschriebene Anforderungsprofil ist stets sinnvoll. Natürlich soll die Individualität der Bewerbung dabei nicht verloren gehen. Begründen Sie daher auch immer Ihre Stärken. Stärken wie zeitliche Flexibilität im Bezug auf Arbeitszeiten und Aufgabenbereiche können dabei gern betont werden. Auch Disziplin, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit oder Loyalität sind Eigenschaften, mit denen ältere Bewerberinnen und Bewerber über 50 in ihrem Anschreiben punkten können.

Die Wortwahl: fokussiert auf Stärken und Erfolge

Viele 50+ Bewerber und Bewerberinnen versuchen sich hinsichtlich ihres Alters in ihrem Anschreiben zu erklären oder zu rechtfertigen, um beim Arbeitgeber die ersten Zweifel zu zerstreuen und Vorurteilen entgegen zu wirken. Dabei passiert jedoch oft das Gegenteil im Kopf des gewünschten zukünftigen Chefs. Der Fokus wird so erst auf das Alter gelegt. Es ist daher beim Bewerben über 50 Jahre wichtig, bestimmte Formulierungen zu vermeiden. „In den letzten 20 Jahren habe ich…“ oder „Nach 53 Jahren möchte ich jetzt noch einmal richtig beruflich durchstarten…“ betonen das Alter. Das Hervorheben der Stärken und Erfolge sollte jedoch Relevanz haben. Glänzen Sie als Best Ager also mit Ihrem fundierten Wissen, ohne die Dauer der Tätigkeiten zu stark in den Vordergrund zu rücken.

Die Gehaltsvorstellung: flexibel halten

Teilweise ist es üblich innerhalb der Bewerbung schon die ersten Vorstellungen bezüglich des Gehalts zu nennen. Dabei ist es oft so, dass die Gehaltsvorstellungen proportional mit den Berufsjahren oder der Berufserfahrungen steigen. Trotzdem sollten Bewerberinnen und Bewerber über 50 eine gewisse Flexibilität bezüglich der finanziellen Vorstellungen signalisieren. Werden Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen, haben Sie bessere Karten, um Ihr Gehalt zu verhandeln, da Sie persönlich immer besser von sich überzeugen können. Die meisten älteren Arbeitnehmer verfügen nämlich über ein stärkeres Selbstbewusstsein, da sie sich schon bewiesen haben. Bewerben über 50: online Die Versendung der Bewerbung wird meist online bevorzugt, wenn nicht anders erwähnt. Es ist daher ratsam, die Unterlagen digital einzureichen. So kann der ältere Bewerber oder die ältere Bewerberin zeigen, dass die Nutzung des Internets und anderer moderner Kommunikationsmittel keine Hürde darstellen. Für eine Online-Bewerbung ist die Digitalisierung aller notwendigen Dateien wie Zeugnisse oder Arbeitsproben notwendig. Die Umsetzung dieser simplen Tipps kann oftmals entscheidend sein, um ein erstes positives und zeitgemäßes Bild von sich als Bewerberin oder Bewerber über 50 zu zeichnen.

Best Ager in der Zeitarbeit: ein einfacher Einstieg

Besonders interessant für Bewerberinnen und Bewerber über 50 Jahre, ist die Zeitarbeit. Personaldienstleister wie persona service können Ihnen den Wiedereinstieg oder Berufswechsel maßgeblich erleichtern. Durch unser großes Netzwerk an Unternehmen und unsere über 200 Niederlassungen in Deutschland finden wir auch bei Ihnen vor Ort eine geeignete Stelle. Des Weiteren unterstützen wir Sie natürlich beim Bewerbungsprozess – damit Sie sich optimal präsentieren können. Viele ältere Arbeitnehmer haben durch Zeitarbeit den Grundstein für ihre neuen Karriere gelegt. Bewerben über 50 ist bei persona service immer möglich!

 

Aktuelles

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.