Was passiert eigentlich beim Willkommensworkshop von persona service? Unsere Kollegin Jannika Bücker berichtet für alle neuen Kolleginnen und Kollegen von Ihren Erfahrungen – und auch die alten Hasen können Ihre Erinnerung natürlich noch einmal auffrischen ;-) Eines sei schonmal verraten: Es geht um spannende Tage mit einer Menge Input, viel Spaß und netten Menschen.

Der Willkommensworkshop von persona service

Wer bei uns frisch in einem Niederlassungsteam oder in unserem Kompetenzcenter anfängt, wird mit einer Willkommensveranstaltung in unserer sauerländischen Heimat begrüßt. Es ist uns wichtig, neue Kolleginnen und Kollegen zu Beginn Ihrer beruflichen Laufbahn bei uns im Kompetenzcenter willkommen zu heißen und Ihnen einen Überblick über das Unternehmen zu geben, bevor sie dann in ganz Deutschland Ansprechpartner für unsere Mitarbeiter im Kundenbetrieb und unsere Kunden werden. Unsere Kollegin Jannika Bücker hat ihre Eindrücke vom Willkommensworkshop für uns festgehalten. Vielen Dank dafür!


In Anlehnung an den Willkommensworkshop gibt es auch hier ein paar Fakten – zur Auffrischung oder als Neuentdeckung :) Wussten Sie zum Beispiel schon …

… dass persona service sich persönlich und finanziell für das SOS-Kinderdorf engagiert?

… dass wir auch in der Schweiz und in Spanien zu Hause sind?

… dass es persona service schon mehr als ein halbes Jahrhundert lang gibt – seit 1967?

… dass wir einen eigenen Podcast produzieren?

 

Vor dem Workshop: die Einladung

"Die Einladung kam mit dem Arbeitsvertrag. Ein aufwendig gestaltetes Faltkärtchen, das in großen Buchstaben eine Einladung zum Willkommensworkshop verkündete. Vorstellen, was so ein Workshop genau beinhaltet, konnte ich mir erst einmal nur wenig. Grundsätzlich gefiel mir jedoch das Angebot einer einführenden Veranstaltung gut. Ich denke, dass jeder Mitarbeiter so die Chance bekommt, Informationen über den neuen Arbeitgeber zu sammeln und sich ein erstes Bild vom Unternehmen zu machen."

Im Workshop: Informationsfluss & Gruppenarbeiten

"Der Workshop fand zu Beginn meiner zweiten Arbeitswoche bei persona service statt. Da persona service eine eigene Akademie für Weiterbildungsangebote besitzt, werden Trainings und Seminare dort abgehalten. Ich fand mich schnell in einem Raum mit über dreißig anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichsten Fachbereichen und Regionen wieder. Ob Niederlassungsleiter oder Verwaltungskraft – alle waren gespannt, was sie erwarten würde.

Der Workshop begann mit einleitenden Worten der Geschäftsführung. Neben allgemeinen Informationen sprach Herr Breucker, der Präsident des Unternehmens, auch über seine Person und seine Karriere bei persona service. Die Vorstellung von Herrn Breucker fand ich besonders aufschlussreich, da ich den Werdegang eines Geschäftsführers sehr eindrucksvoll finde.

Es folgten detaillierte Informationen über den Tagesablauf durch den Workshopleiter. Der Tag sollte Vorträge, eine Gruppenarbeitsphase und ein gemeinsames Mittagessen umfassen. Während des Tages erarbeiteten wir in Gruppen viele Einzelheiten über die Historie der Zeitarbeitsbranche, die Werte von persona service und die Unternehmensstruktur anhand verschiedener Fragestellungen. So wurden aus neuen Gesichtern schnell Teammitglieder. Die Atmosphäre habe ich als locker und angenehm empfunden, was die Kontaktaufnahme erleichterte. Nach der Gruppenarbeit wurden die einzelnen Themen vorgetragen und diskutiert. Der Workshopleiter bot durchgehend die Möglichkeit, innerhalb der Diskussion oder auch im Nachgang Fragen zu stellen. So fühlte man sich thematisch abgeholt und konnte bei Verständnisproblemen direkt nachhaken. Auch schwierigere Ansätze wie eine neue Gesetzesreform zur Arbeitnehmerüberlassung wurden ausführlich und verständlich erklärt."

Mein kommunikatives Highlight: das Mittagessen

Das gemeinsame Mittagessen bot eine gute Gelegenheit, sich über berufliche Details hinweg auszutauschen und in ein Gespräch zu kommen. Die Chance, Menschen aus verschiedenen Fachrichtungen bereits vor dem „richtigen“ Start in das Unternehmen kennenzulernen und so nützliche Kontakte zu knüpfen, empfinde ich als wertvolle Erfahrung.

Nach dem Workshop: ein Fazit

Die Anstellung bei persona service ist für mich der erste Job nach meinem Studium. Es handelt sich also um meinen Einstieg in die Arbeitswelt, der mir durch den Workshop erleichtert wurde. Ich sehe den Willkommensworkshop als positive Chance, wichtige Kontakte zu knüpfen – vor allem außerhalb des Teams, in dem man später arbeitet. Alle Teilnehmer steigen neu in das Unternehmen ein und haben einen ähnlichen Wissensstand. So konnten wir uns relevante Informationen anhand der Aufgaben erarbeiten, die besser in Erinnerung bleiben als vorgetragene Details. Alles in allem: der Willkommensworkshop ist durch seine Mischung aus Informativem und Interessantem rund um unser Unternehmen für mich ein gelungener Auftakt meiner Karriere bei persona service.

Aktuelles

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.