Der erste Monat im Berufsleben bei persona service

 

Ausbildung bei persona service – Marinas Erfahrungen

Die 19-jährige Marina absolviert bei uns ihre Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement. Sie hat sich bereit erklärt, uns einen Einblick in die Erfahrungen des ersten Monats als „Azubi“ bei persona service zu geben.

Meine erste Abteilung ist das Marketing. Hier werde ich die nächsten drei Monate verbringen. Und warum gerade im Marketing? Ganz einfach: Ich habe mich bewusst dafür entschieden, weil die Aufgabenbereiche dort sehr vielfältig sind. Vor allem das Erstellen von Marketingkonzepten und spezifischen Auswertungen, das Gestalten von Printprodukten und die Marktforschung finde ich sehr interessant. Zurzeit macht es mir viel Spaß, schon verschiedene kleine Aufgaben in diesen Bereichen selbst zu erledigen.

Marinas Arbeitstag und Aufgaben

Mein Arbeitstag beginnt zurzeit um 07:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. Zwischenzeitlich habe ich eine einstündige Mittagspause, in der ich mich mit den anderen Azubis treffen, einkaufen oder spazieren gehen kann. Bisher waren meine typischen Aufgaben in den ersten zwei Wochen das Verwalten der Lieferantenauskünfte, das Zusammenfassen der Erfolgskontrollen, das Einpflegen von Referenzen und die Bearbeitung der Einsatzstände. Außerdem habe ich schon an verschiedenen Workshops teilgenommen. Dazu gehörten unter anderem das hiesige Email-Programm, die Einführung in unser Zeiterfassungssystem, das Schreiben des Berichtshefts und dienstleistungsorientiertes Telefonieren.

Einarbeitung ist in der Ausbildung das A und O

Am meisten hat mir bis jetzt die Teilnahme an den verschiedenen Workshops mit den anderen Auszubildenden gefallen. Die Workshops wurden von der Ausbildungsleiterin und von den älteren Azubis organisiert. Das finde ich ganz toll, denn man sitzt zusammen, bespricht wichtige Themengebiete wie das Email-Programm, das Zeiterfassungssystem, Word, Excel oder das Schreiben des Berichtshefts. Eine super Methode, um einfach und schnell neue Sachen zu lernen. Was mir außerdem sehr gut gefällt: In der Regel erfolgt ein Zwischenfeedbackgespräch, bei dem man über die bisherigen Tätigkeiten in der Abteilung sprechen kann. Dabei kann man ansprechen, was einem besonders gut gefallen hat oder eher nicht. Eine tolle Sache, bei der man aussprechen kann, was einem auf dem Herzen liegt.

Die ersten Erfahrungen in der Ausbildung sind gemacht – so geht es weiter

Bisher gefällt es mir bei persona service super, denn ich habe mich schnell wohlgefühlt und wurde vom ersten Tag an freundlich ins Team aufgenommen. Außerdem gefällt mir, dass ich mich bei Fragen oder Unklarheiten jederzeit an meine Kolleginnen und Kollegen wenden kann. Auch mit den anderen Azubis verstehe ich mich echt gut. Natürlich hoffe ich, dass auch in den anderen Abteilungen, die noch auf mich zukommen, ein gutes Arbeitsklima herrscht und ich gut aufgenommen werde.

Liebe Marina, vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!

 

Aktuelles

  • Jun052020

    Vorstellungsgespräch per Video-Call

    Vorstellungsgespräche als Video-Konferenz zu gestalten, ist schon länger im Trend. Aktuell wird das Thema zusätzlich immer wichtiger. Lesen Sie, wie Sie diese Situation meistern!

Niederlassungen

Sie finden uns bundesweit an über 200 Standorten - Starten Sie jetzt Ihre Niederlassungssuche.