Das global agierende Logistikunternehmen HAVI, für das persona service seit Mitte letzten Jahres tätig ist, verantwortet hauptsächlich das Geschäft für einen der weltweit größten Betreiber und Franchise-Geber von Schnellrestaurants – ein Kunde, für den man mit geeignetem und geschultem Personal planbar und prozessgetrieben gute Ergebnisse erzielt. Den Arbeitnehmereinsatz für ein rasant wachsendes Start-up zu planen ist allerdings noch einmal eine andere Herausforderung. So auch bei HAVIs jüngstem Projekt, der Implementierung von Gorillas – einem in 2020 gegründeten Lebensmittel-Lieferanten. Josip Lučić kam als externer HR Interim Manager zu HAVI, um sich genau dieser Herausforderung zu stellen: „Gorillas hat richtig Vollgas gegeben und Wachstumsraten aufgewiesen, die ich noch nie erlebt habe. Das konnten wir personell aus eigenen Mitteln nicht decken. In der Spitze hatten wir daher dank persona service fast 60 Zeitarbeiter im Einsatz.“  

Von der Anfrage zum Master Vendor

Strukturen im Personalwesen stehen bei HAVI an erster Stelle, wenn es darum geht, geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Tätigkeiten im Unternehmen zu finden. Das gilt auch bei der Vermittlung durch Personaldienstleister. Mit dem aufkommenden Gorillas-Projekt wurde die Zusammenarbeit zwischen HAVI und persona service intensiviert.

„Unser Konzept für HAVI und die jahrelange Expertise haben das Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Partnern in der Personaldienstleistung für diesen Einsatz überzeugt. So konnten wir im ersten Step alle Anforderungen, die für das Unternehmen ausschlaggebend waren, erfüllen“, berichtet Markus Johnke, Abteilungsleiter in der Niederlassung Nienburg. „Im Mai 2021 haben wir die ersten sechs Einsatzkräfte in den Betrieb in Wunstorf begleitet. Die unterschiedlichen Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe habe ich vor Einsatzbeginn unserer ersten Mitarbeiter kennengelernt.“

Besonders wichtig für unsere Niederlassungen ist der regelmäßige Kontakt zum Kunden, die Verlässlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Qualitätssicherung. „Ich bin oft vor Ort, um Abläufe zu besprechen. Das schafft eine enge Bindung zwischen dem Kunden und uns. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Ansprechpartnern vor Ort war schnell klar, dass wir die geschäftlichen Beziehungen ausbauen wollen. Seit dem 01.06.2021 sind wir als Master Vendor tätig.“

Hand in Hand für den perfekten Einsatz

Jan Rusche ist einer unserer Mitarbeiter im Kundenbetrieb, der seit Mai 2021 für Gorillas im Einsatz ist. Er kommissioniert die Ware, bereitet diese für die Verladung vor und bearbeitet zudem die Wareneingänge. „HAVI benachrichtigt mich im Vorfeld, wo ich meinen nächsten Einsatzort habe. Auf die Tätigkeiten werde ich dort von den Mitarbeitern in der Abteilung vorbereitet. Die Kollegialität im Betrieb ist einwandfrei, wir unterstützen uns bestmöglich in unseren Fähigkeiten – auch wenn wir nicht alle Deutsch oder Englisch sprechen oder verstehen,“ so Jan Rusche. „Die Betreuung über persona service erfolgt im Betrieb oder telefonisch, da ich nicht so häufig in der Niederlassung in Nienburg bin. Wenn ich etwas brauche oder Probleme auftreten, sind Herr Johnke und sein Team aber jederzeit für mich da.“

Jan Rusche arbeitet sowohl in der Früh- als auch in der Spätschicht für das Unternehmen. Beruflich erhofft er sich, dass er sich weiterbilden und seine Leistungen ausbauen kann. 

Mann bei der Kommissionierung
Kommissionierung bei HAVI
„Immer ein offenes Ohr“ hat die persona service-Niederlassung in Nienburg auch für Christian Sprindt, der erst bei HAVI als Schichtleiter für den Kunden Gorillas verantwortlich war und jetzt seine Arbeit bei der neukirch logistics GmbH fortführt. neukirch war die Antwort auf eine stetig steigende Anzahl an neuen Artikeln, die Gorillas für seine Kunden anbietet. So wurde der gesamte Warenbereich „Trockensegment“ in die Lagerhallen der Spedition ausgelagert. Einige persona service-Zeitarbeiter führen ihre Beschäftigung hier weiter. Andere sind bei HAVI geblieben, um dort die Tiefkühlware für das Start-up zu kommissionieren oder als Staplerfahrer das Warenlager zu organisieren. Herr Sprindt bringt als Schichtführer das Start-up-Projekt weiter voran. „In meiner Position verantworte ich die Einteilung des Personals und die Organisation des Warenein- und -ausgangs sowie die Kommissionierung.“  

Mehr Platz, mehr Jobs

Die freigewordenen Lagerflächen in Wunstorf nutzt HAVI für einen weiteren großen Bestandskunden im Food-Segment, für den persona service ebenfalls rekrutiert. Seit Mitte Januar sind hier 15 weitere Kommissionierer und Staplerfahrer aus dem Personalpool tätig. Ergänzend dazu setzt HAVI für die Einsätze an Sonntagen regelmäßig Studierende über GVO Studyheads, einem der größten studentischen Arbeitgeber in Deutschland, ein.  

Wenn Sie ebenfalls Unterstützung bei der Personalsuche für den flexiblen und verlässlichen Einsatz benötigen, sprechen Sie Ihre Niederlassung gerne an.  

Stöbern Sie weiter

© 2022 persona service AG & Co. KG
Alle Rechte vorbehalten